10 Jahre Deutscher Karate- Bund e.V. - IMAF Seite

64 Jahre
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

10 Jahre Deutscher Karate- Bund e.V.

Karate in Deutschland

Vor 30 Jahren: 10 Jahre Deutscher Karate-Bund e.V.,
8. Deutsche Karate-Meisterschaft in Freiburg

Hans-D. Rauscher, dem damaligen 1.Vorsitzenden des 1971 mit 300 Mitgliedern größten deutschen Karate-Dojo, und seinen Vorstandsmitgliedern übertrug der Vorstand des DKB die Organisation der Jubiläumsveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen des 1961 in Bad Homburg gegründeten ersten und ältesten unabhängigen Deutschen Karateverbands.

Hans-D Rauscher, zusammen mit Jürgen Seydel und anderen Karate-Pionieren, Gründungsmitlied (Mtgliedsausweis No. 5, mit Eintrittsdatum (=Gründungsdatum) 27.7.61) des Deutschen Karate-Bundes e.V., begann bereits 1960 in Freiburg Karate zu unterrichten und führte Karate als neue Sportart (heute reden wir ungern von Sport im Zusammenhang mit den japanischen Budo-Künsten) in Freiburg und Süddeutschland ein.
Seine 1961 inzwischen größere Karate-Gruppe war der Beginn des Karate-Dojo Freiburg e.V., das daher 1971 gemeinsam mit dem DKB sein 10-jähriges Jubiläum feierte.
1964 gründete H.D. Rauscher mit Unterstützung des Direktors des Sportinstituts der Universität Freiburg, Prof. Woldemar Gerschler das 1. Karate-Universitäts-Dojo in Baden-Württemberg. Freiburg und Göttingen waren die ersten beiden Karate-Universitäts-Dojo in Deutschland.

Aufgrund der außergewöhnlichen Aktivitäten und Leistungen des Karate-Dojo Freiburg e.V. wie die Ausrichtung von zahlreichen Meisterschaften und Nationalen Lehrgängen mit Großmeistern wie Masatoshi Nakayama, Hirokazu Kanazawa, Shirai, Enoeda, Asano, Kato, Sugimura, Kase, Nagai u.v.a. und dies schon in den 60-er Jahren (!), was damals mit großem Aufwand verbunden war, hatte sich das Karate-Dojo Freiburg e.V. auch aufgrund seiner - für damalige Verhältnisse - enormen Mitgliederzahl, eine besondere Stellung im deutschen Karate erkämpft, so daß der Bundesvorstand des DKB mit der Vergabe der Jubiläumsveranstaltung nach Freiburg diese besonderen Leistungen anerkennen und belohnen wollte.
Die damaligen Vorstandsmitglieder des Karate-Dojo Freiburg e.V. unter der Leitung des 1.Vorsitzenden H.D. Rauscher waren: Dr. Hans Hausmann, Wolfgang Findor, Ludwig Limberger, Dr. Wolfgang Hagedorn, Dr. Mathias Kunze, Prof. Dr. Joachim Karfunkel. Hagedorn, Kunze, Müller, Karfunkel und Rauscher vom KDF waren viele Jahre Mitglieder der deutschen Karate-Nationalmannschaft, und brachten schon in den 60-er Jahren zahlreiche Titel und Siege nach Freiburg.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü