Budoseminar in Hildesheim 2016

Um 10.00 Uhr am Samstag fand die Eröffnung des Budoseminars in Hildesheim statt.

Der Lehrgangsausrichter und Gastgeber Thomas Koch begrüßte alle Teilnehmer und stellte den Seminarleiter

Shihan Hans-D. Rauscher
8.Dan Shotokan Karate-Do, Hanshi,
9.Antas Combat Arnis,
7.Dan Iaido, Kyoshi,
8.Dan Kobudo, Kyoshi u.a.

und die Hauptreferenten vor:

Christine Rauscher
7.Dan Iaido, Kyoshi
8.Antas Combat Arnis
5.Dan Shotokan Karate-Do u.a.
Olaf Lotze-Leoni
6.Dan Karate-Do
6.Antas Combat Arnis
4.Dan Aikido u.a.
Tobias Rönicke
6.Antas Combat Arnis
5.Dan Shotokan Karate-Do
Prof.Dr. Helmut Kogel
8.Dan Kyusho Jutsu
7.Dan Shotokan Karate-Do u.a.
 Volker Becker
5.Dan Aikido
 Peter Czekaj
7.Dan Karate-Do
u.a.

no images were found

Am Samstag und Sonntag hatten die Teilnehmer die Gelegenheit aus einem weiten Spektrum der Budokünste zu wählen, Bekanntes zu vertiefen und Neues kennen zu lernen.

Unter den Angeboten waren:
Karate-Do, Aikido, Kobudo, Combat Arnis, Iaido und Kyusho-Jutsu.

Im Karate-Do bei Hans-D.Rauscher und Olaf Lotze-Leoni
wurden je nach Leistungsstand Kampfkombinationen, Partnerübungen für Reflexe, Wurftechniken, Ashibarai, direkte Kampftechniken gegen Fuß-und Fauststoß und Taisabaki gelehrt.

Im Katabereich
wurden die Basiskata aus der Heianserie und für die Oberstufe Jitte, Jiin, Bassai Dai, Annan und Nijushiho gezeigt.

Prof. Dr. H.Kogel
bot auch eine Einheit in Kyusho-Jutsu an und erläuterte und zeigte dabei, welche Nervenpunkte für welche Techniken geeignet sind.

Im Combat Arnis
Programm unter der Leitung von Hans-D.Rauscher, O.Lotze-Leoni und T.Rönicke wurden neben Anyos, auch lebensnahe sehr wirkungsvolle Selbstverteidigungstechniken geübt.

Im Bojutsu Training
unterrichtet von Hans-D.Rauscher, Prof.Dr. H.Kogel und T.Rönicke
erfolgten Partnerübungen mit Kombinationstechniken, Kata auch mit Bunkai, wobei auch Strategien, die für den Langstab wichtig sind, erprobt wurden.

Dabei wurde Wert auf natürliche Bewegungen, die richtige Handhaltung an der Waffe und Distanzveränderungen gelegt.

Ein Hauptteil des Trainings befasste sich mit der Verteidigung gegen Messerangriffe, die besonders gefährlich und daher schwer abzuwehren sind.

Viele raffinierte Techniken konnten die Teilnehmer davon überzeugen, dass man auch Messerangriffe geschickt parieren kann.

V.Becker unterrichtete Aikido
und war in der Lage, auch bei Neueinsteigern Interesse für diese Kampfkunst zu wecken.Er freute sich über die motivierten Teilnehmer und ihr Engagement und konnte daher sehr intensiv und aktionsreich mit allen Budoka arbeiten.

Die Iaido Gruppe bei Ch.Rauscher,
in der neben erfahrenen Iaidoka auch Neueinsteiger waren, lernte neben der wichtigen Ausführung der Basistechniken auch Ziel- und Partneraktionen und führte Übungen zum Reaktionstraining und zur Raumorientierung aus.

In der Pause sorgte das Team von Thomas Koch,
der das Seminar in hervorragender Weise organisiert hatte, für das leibliche Wohl und trug damit dazu bei, dass alle Teilnehmer erfrischt mit neuer Energie die nächstenTrainingseinheiten bewältigen konnten.

Neue Grade errangen mit sehr guten Leistungen:

Bo-Jutsu
Dr.Andreas Josef Höfner 7.Kyu
Andrea Maria Höfner 7.Kyu
Thomas Koch 6.Kyu
Svenja Wilsing 3.Kyu
Sara Marx 1.Dan
Klaus Schreiber 1.Dan
Wiebke Voigt 1.Dan

Combat Arnis
Dr.Vinh An Thieu-Simchen 2.Klase

Jo-Jutsu (Jodo)
Sandra Leoni 1.Dan
Olaf Lotze-Leoni 3.Dan

Iaido
Volker Becker 1.Kyu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.