von Peter Deegen - IMAF Seite

64 Jahre
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

von Peter Deegen

Warum IMAF?

In der IMAF erhalten Budoka der Welt die Möglichkeit, Budo an der Wurzel zu studieren: Unverfälscht und original. Wer einmal bei Prof. Sato-Shihan und den anderen großen Meistern studiert, ihre Wirkung auf Geist und Körper erfahren oder sogar das Dojo-Klima gespürt hat, erinnert sich zwangsläufig an den Beginn des Tao-Te-Kings von Lao-Tse:

dort, wo das tiefste am tiefsten liegt aller geheimnisse P
forte.

Benehmen, Achtung, gegenseitiges Wohlwollen, Disziplin, Aufmerksamkeit sind wichtige die Persönlichkeit fördernde Bildungsinhalte der großen IMAF-Meister. Sie heben Budo aus dem banalen Techniklernen heraus und lassen die Trainingsstunden so zu einer wahrlich wertvollen Übung für die Meisterung des Alltags mit seinen vielen Gemeinheiten werden.

Durch die zahlreichen internationalen Lehrgänge der IMAF werden wir Budoka aus den verschiedensten Ländern der Erde zusammengeführt. Miteinander trainieren, miteinander sprechen und für jeweils einige Tage miteinander Leben sind die besten Vorkehrungen gegen Hass bildende Vorurteile. Sie fordern die Toleranz, die Achtung des Anderen und das gegenseitige Verständnis. Dies aber sind die Grundlagen für das Wohlergehen in der Welt. Dr. Peter Deegen

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü